Wildtierkrankheiten

X

Wildtierkrankheiten

Was müssen die Jägerinnen und Jäger über Wildkrankheiten wissen?

Jägerinnen und Jäger müssen keine Diagnosen stellen. Sie sollten aber in der Lage sein, deutliche Veränderungen an Wildtieren zu erkennen. Dazu werden sie in der Wildbrethygiene ausgebildet.

Tiere können Krankheiten direkt – etwa via Hautkontakt – oder indirekt über die Äsung oder über Insekten übertragen. Ist eine Krankheit hochansteckend, spricht man von Seuchengefahr. Es gibt auch Krankheiten, die vom Wildtier auf den Menschen übertragen werden. Bekannt sind die Tollwut oder der Fuchsbandwurm.

Wildtierkrankheiten: Eine Übersicht

Als Ursache von Infektionen kommen Parasiten, wie etwa die Zecke in Frage oder aber Bakterien, Viren und Pilze.

Krankheit virale
Übertragung
bakterielle Übertragung parasitäre Übertragung
Aujeszkysche Krankheit (Pseudowut) x - -
Aviäre Influenza (Klassisch Geflügelpest) x - -
Klassische Schweinepest x - -
Afrikanische Schweinepest x

Lippengrind (Winterräude) x - -
Tollwut x - -
Staupe x - -
Aktinomykose (Strahlenpilz) - x -
Brucellose - x -
Infektiöse Keratokonjunktivitis (Gamsblindheit) - x -
Moderhinke (Klauenfäule) - x -
Paratuberkulose - x -
Pseudotuberkulose - x -
Tuberkulose - x -
Tularämie (Hasenpest) - x -
Bandwürmer - - x
Dasselfliegen - - x
Kokzidiose - - x
Leberegel - - x
Lungenwürmer - - x
Magen-Darm-Parasitosen - - x
Nasen- und Rachenbremsen-Krankheit - - x
Räude - - x
Trichinellose - - x
Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Dienstleistungen ganz auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

✕ Schliessen