Jagdhornbläser

X

Jagdhornbläser vom Rhy siegen am Eidgenössichen Jagdhornbläserfest in Solothurn

Bläserfest 2015

In Solothurn wurde am Samstag den 13. Juni das 29. Eidgenössische Jagdhornbläserfest durchgeführt. Bei wunderbarem Sommerwetter wurde der Anlass von der Jagdhornbläser-gruppe Wandfluh Bettlach sowie der Organisation der Solothurner Jägerschaft – Revierjagd Solothurn – durchgeführt. Solothurn war nach 1965 und 1995 bereits das dritte Mal Austragungsort des seit 1959 alle zwei Jahre stattfindenden Wettbewerbs.

Insgesamt massen sich 36 Bläserguppen aus der ganzen Schweiz in acht verschiedenen Kategorien. Für jede Kategorie ist die Art und Anzahl der verschiedenen Jagdhörner festgelegt – innerhalb einzelner Kategorien gibt es verschiedene Schwierigkeitsstufen.

Die Jagdhornbläser vom Rhy traten in der Kategorie A2 (kleine und grosse Hörner gemischt, zweithöchster von insgesamt vier Schwierigkeitsgraden in dieser Kategorie) an. Der Vortrag – bestehend aus dem Wahlstück „Schweizer Jägergruss“ sowie den Jagdsignalen „Jagd vorbei“, „Gams“, „Steinwild“ und „Murmeltier“ gelang und wurde von den Juroren mit dem ersten Rang honoriert.

Damit konnten die Jagdhornbläser vom Rhy das zweite Mal seit ihrer Gründung einen Sieg an einem Eidgenössischen Jagdhornbläserfest erringen.

Die Wettbewerbsvorträge der verschiedenen Gruppen dauerten bis in den Nachmittag. Spontane Auftritte der verschiedenen Gruppen in der wegen des samstäglichen Marktes gut besuchten Altstadt von Solothurn sorgten darüberhinaus den ganzen Tag für Hörnerklang.

Ein grosses, gemeinsames Konzert aller teilnehmenden Gruppen auf der Treppe der St. Ursenkathedrale beendete das 29. Eidgenössische Jagdhornbläserfest auf eindrückliche Art.

Über die Jagdmusik

Der Gebrauch des Jagdhorns entwickelte sich ursprünglich aus der Notwendigkeit, während der Jagd Signale zu geben, um die Jagdteilnehmer auch über längere Distanzen zu leiten. Dazu gehört auch heute noch, dass zum Abschluss einer Jagd das erlegte Wild „verblasen“ wird. Die Jagdhornbläser spielen die den einzelnen Wildarten zugeordneten Signale, um den erlegten Tieren die Ehre zu erweisen.

Obwohl Jagdhörner heute „nur“ noch als reine Musikinstrumente verwendet werden, so sind doch die meisten Jagdhornbläser jagdlich aktiv – dies ist auch eine der Voraussetzungen für die Zulassung zu Wettbewerben wie dem Eidgenössischen.

Über die Jagdhornbläser vom Rhy

Die Jagdhornbläser vom Rhy wurden im Jahr 1973 gegründet. Die 20 aktiven Mitglieder kommen aus der Region Bodensee/Untersee, Stammertal und dem Zürcher Weinland. Die Gruppe spielt an Wettbewerben, zu privaten und öffentlichen Anlässen, Hubertusmessen sowie auf Jagden.

Mehr Informationen zu den Jagdhornbläsern vom Rhy finden Sie auf
www.jagdhornblaeser-vom-rhy.ch

Die Jagdhornbläser mit Siegpokal bei der Siegesfeier

Gespannte Gesichter während der Rangverkündigung

Der erste Rang ist verkündet, die musikalische Leiterin erhält die erste Gratulation